Zufahrtswege

Eisenbahnzugangswege

Eisenbahnlinie București – Constanța

CFR Stationen:

Gara/ Bahnhof Cernavodă Pod

Programm: auf Dauer
Telefon: 0731.990.942

Bahnhof Fetești

Dienstleistungen: Ticket-Kassa /Info-Service für den örtlichen Verkehr; POS – Möglichkeit den Reiseticket durch Bankkarte an der Kassa zu bezahlen; Dienstleistungen für Personen mit Behinderungen /PRM (Dienste für Personen mit verminderter Mobilität); Wartesaal 2. Klasse; Bankomat (in Entfernung von 300 m); Polizeiamt
Eisenbahntransporte; Apotheke (in Entfernung von 300 m); Touristenagentur; Kiosk mit Lebensmittelprodukten; Kiosk mit Zeitungen/Zeitschriften; Restaurant/Fast Food; Supermarket (in Entfernung von 300 m); Taxistation bei dem Bahnhofausgang; Haltestellt für öffentliche Transportmittel am Bahnhof; Toilette.
Programm: kontinuierlich
Telefon: 0733.520.158

Die Entfernung zwischen dem Bahnhof Fetești und Bahnhof Cernavodă Pod beträgt 23 km und diese kann in ungefähr 20 Minuten erreicht werden.

Informationen über den Eisenbahnverkehr, können auf dem Site www.cfrcalatori.ro erhalten werden.

Wasserzufahrtswege

Flußhafen Cernavodă

Liegt bei Km fl. 298 – 299, Hafengebiet km 297,4 – 299,8 – am rechten Donauufer, Kreis Constanța,stromab von dem Eingang in das Donau –Schwarzmeerkanal.

Der Hafen ist im öffentlichen Besitz des Rumänischen Staates, Hafenfläche (126.322 qm) der von dem Ministerium für Transportwesen und Infrastruktur an CN APDF SA Giurgiu konzessioniert wurde.
Hauptoperatoren: SC Dobroport SA, SC ARGOS SA Cernavodă
Waren die geführt werden: Getreide, Düngemittel, Schotter Produkte;
Der Hafen Cernavodă liegt auf dem rechten Donaufer , sofort stromab des Zugangs in das Donau –Schwarzmeerkanal , wobei er sowohl auf dem Ufer des Stromes als auch im Hafenbecken entfaltet ist. Beginnend mit stromaufwärts bis stromab, von der Verbindung des Hafens mit der linken Frontseite des Kanals, verfügt der Hafen Cernavodă über folgende: Pasagier Anlegeplatz, Wartebereich für Flußschiffe, bis zum Molkopf des Beckens, ein Anlegeplatz für Erdölprodukten, Handelsanlegeplätze im Becken, gegenüber dem Mol stramaufwärts; ein Wartebereich auf der entgegensetzten Seite des Beckens.
Der Hafen verfügt über Ausrüstungen für die Versorgung mit elektrischen Strom, Wasser und Kanalisierung.

Kommunikationswege:
traßenverkehrzugang verbunden mit dem örtlichen Netz und, weiter , Verbindungen zu DN 3A Cernavodă – București und DN 22C Cernavodă – Constanța, DJ /Kreisstraße Cernavodă – Hârșova;

der Eisenbahnverbindung durch CF Cernavodă – Constanța;

Der Donau –Schwarzmeerkanal

Der Donau –Schwarzmeerkanal verbindet die Häfen Cernavodă an der Donau mit den Häfen Constanța, Midia, Năvodari am Schwarzen Meer, wobei der Weg zum Hafen Constanța mit ungefähr 400 km verkürzt wird. Der Kanal, mit einer Gesamtlänge von 95,6 km, besteht aus dem Hauptzweig, Länge 64,4 km und dem nördlichen Zweig (bekannt unter der Bennennung Poarta Albă-Midia Năvodari), Länge 31,2 km. Dieser ist ein bedeutendes Bestandteil des eurpäischen Navigationssystems durch das Schwarze Meer und der Nordsee (durch den RheinMain-Donau –Kanal).

Stadtplan

Sie wissen nicht, Ihre Stadt? Kein Problem, die Lösung ist nur einen Klick entfernt!

Karte anzeigen

Straßenzufahrten

Die öffentliche Zufahrtsinfrastruktur wird durch der Öffentlichkeit dienenen Zufahrten gewährleistet:

Autobahn A2 București – Constanța – Weitergabe nur 4 km südlich der Stadt Herd und ist ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt;

Landesstraße DN 22C Cernavodă – Constanța (44 km), mit Fortsetzung auf der DN 3A, Autobahn A3 București-Constanța; DN 2A durch DJ 223 Hanul Morii – Cernavodă – Ion Corvin (DN 3);

Die Kreisstraße DJ 223, Constanța – Cernavodă (die die Stadt durchquert) verbindet die Gemeinden Seimeni (6 km) und Topalu (im Norden ) und die Dörfer Cochirleni (10 km) und Rasova (im Süden);

Die Brücke Sf. Maria / Hl.Maria – verbindet die Stadt, den Eisenbahnhof und die Autobahn A2;

Andere örtliche Straßen – verbinden die Ortschaften oder angelebene Sehenswürdigkeiten mit touristischem Potential.

Luftzugangswege

Der internationale Flughafen “Mihail Kogălniceanu” Constanța

Verlegt in dem N- NW Teil des Kreisstadt Constanța, besitzt der Flughafen eine bedeutende geo-strategische Stellung gegenüber den Wirtschaftsobjektiven von Landes – und internationalem Interesse, der Flughafen ist 46 km von Cernavodă, 26 km von Constanța und 14 km von dem Schiffahrtskanal Donau – Schwarzes Meer entfernt. Gleichfalls verfügt der Flughafen über bedeutende Verbindungen zu Straßenverkehrswegen (die europäischen Straßen E60 und E67), Eisenbahntransport (Eisenbahnroute București-Fetești-Constanța).

Telefon: 0241.255.100